Sticky
ein_jahr_im_weinberg_november

Wenn im Herbst die Sonne sanft am Horizont aufgeht und ihren zarten Schleier über die Weinberge legt zieht sich ein Farbenspiel aus Gelb-, Rotgold- oder intensiven Rottönen durch die Natur. Nebelschwaden wabern gemächlich durch die Weinreben und die farbenfrohen Blätter der Weinstöcke bedecken den Boden jeden Tag ein wenig mehr. Weiter Lesen

Sticky
Bacchus_Weintrauben

In diesem Jahr war vielen Winzern schon vor der Lese der Bacchus-Trauben bewusst, dass mit Ertragsverlusten zu rechnen ist. Die Beeren waren kleiner, hatten weniger Saft und waren teilweise verbrannt. Die gewünschten Erträge von rund 80 Hektoliter pro Hektar Rebfläche wurden daher nicht von allen Winzer*innen erreicht. Weiter Lesen

Sticky
ein_jahr_im_weinberg_oktober

Die Weinlese folgt keinem statischen Ablauf, sondern eher Zeitfenstern, innerhalb derer die Rebsorten geerntet werden können. Während dieser Zeit ist von den Winzern und Winzerinnen viel Gespür und Intuition gefragt, um den optimalen Zeitpunkt der Traubenlese für den gewünschten Wein zu finden. Die Traubenlese, die in der Regel bereits im Weiter Lesen

Sticky
weinlese_2022_leinach

Der Sommer geht allmählich zu Ende und die Vorbereitungen für den Ernteeinsatz laufen langsam an. Für die Winzer*innen bedeutet das, den richtigen Zeitpunkt für die Weinlese zu bestimmen. Dieser Zeitpunkt kann nicht im voraus bestimmt werden, da sich die Pflanzen unterschiedlich schnell entwickeln. Bei den meisten Weinsorten wird die Weiter Lesen

Sticky
gerald_plessgott_im weinberg

Im August, wenn die Beeren zu Reifen beginnen, müssen die Winzer:innen ein besonderes Augenmerk auf deren Entwicklung legen. Nur gesunde, aromatische und reife Trauben liefern Most, aus dem später hochwertiger Wein entsteht. Es wird daher jeder Rebstock noch einmal einzeln begutachtet. Gescheine, die sich erst spät entwickelt haben, oderWeiter Lesen

Sticky
weinbau_oechsner

Nachdem die Winzer:innen im Juni die jungen Reben angebunden, die Doppeltriebe herausgebrochen und wild wachsende Rebzweige in der Drahtrahmenerziehung eingefangen haben, entwickeln sich im Juli die Beeren aus den Gescheinen und für die Winzer:innen beginnt erneut die Laubpflege. Das Blattwerk ist unter der warmen Junisonne stark gewachsen und Weiter Lesen

ein_jahr_im_weinberg_juni

In den letzten Tagen ist wieder einiges in den Weinbergen passiert! Man kann jetzt im Juni die länglichen, rispenartigen Blütenstände der Weinrebe erkennen, die als „Gescheine“ bezeichnet werden. Für gewöhnlich öffnen sich die hellen Blüten in der ersten Hälfte des Monats. Es kann aber auch sein, dass sie erst zuWeiter Lesen

Sticky
ein_jahr_im_weinberg_mai

Ist es nicht herrlich! Die Wärme der letzten Tage hat dafür gesorgt, dass die Rebstöcke endlich austreiben. Täglich kann man jetzt die Entwicklung der Knospen beobachten und man sieht: hier wachsen bald wieder Weintrauben! Der Austrieb ist für die Winzer:innen ein ganz besonderer Moment. Er liefert nicht nur dieWeiter Lesen

Sticky
ein_jahr_im_weinberg_april

Obwohl es bereits überall zu grünen beginnt, ist in den Weinbergen noch nichts davon zu sehen. Die Rebstöcke beginnen erst gegen Ende des Monats mit dem Austrieb und tauchen die Weinberge dann wieder in ein sattes Grün. Nachdem sich die Winzer:innen von Januar bis März ihren Rebstöcken und natürlichWeiter Lesen

Sticky
ein_jahr_im_weinberg_maerz

Im März beginnt endlich der Frühling! Die ersten Anzeichen sind nicht zu übersehen: Kraniche und Schmetterlinge fliegen wieder und auch die Pflanzen erwachen aus dem Winterschlaf. Veilchen, Primeln, Schlüsselblumen und Buschwindröschen beginnen zu blühen und in den Weinbergen kann man die Vögel wieder zwitschern hören. Einige Winzer:innen haben dieWeiter Lesen