Gerald Plessgott

Herzlich Willkommen auf meinem Blog

Hallo, ich heiße Gerald und lebe seit 20 Jahren im idyllischen Städtchen Veitshöchheim vor den Toren Würzburgs. Seit ich vor 3 Jahren aufgrund einer rezidivierenden Erschöpfungsdepression für eine längere Zeit aus dem Berufsleben gerissen wurde hat sich mein Alltag ganz schön verändert.

Es hat ein Weilchen gedauert bis mir bewusst wurde, dass mein Leben zu kurz ist um sich mit Dingen zu beschäftigen die mir nicht gut tun. Ich habe begonnen das Leben wieder wertzuschätzen und eine Wahrnehmung für meine eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Interessen zu entwickeln. Warum Musik eine ganz große Rolle dabei spielt, könnt ihr auf meinem Blog Bournout-Blues lesen.

Veitshöchheim

Warum dieser Blog und vor allem: Warum Blaue Bohnen ?

Schreiben ist etwas Befreiendes. Das habe ich sehr deutlich gespürt als ich mit den Aufzeichnungen für mein Tagebuch Burnout-Blues begonnen habe. Es hat auch meine Wahrnehmung im Alltag geschärft. Meine Aufmerksamkeit galt nicht mehr nur dem Offensichtlichen sondern wieder dem Unscheinbaren.

So wie damals in meinen Clever & Smart Comics die in den Bildkästen immer wieder kleine Figuren versteckt haben die es zu entdecken galt. Und als ich vor einem Jahr in der Obst- und Gemüseabteilung eines Lebensmittelhändlers Blaue Bohnen zufällig gesehen habe, waren diese besonderen Hülsenfrüchte für mich ein Synonym für all die Dinge die ich von da an neu entdecken sollte.

Güntersleben

Welche Bedeutung hat für mich die Natur

Eigentlich war es mein Opa der mir bereits vor über 20 Jahren gezeigt hat wie schön die Natur ist wenn man ihr mit offenen Augen begegnet. Wir sind damals von Forchheim nach Serlbach zum Kaffee trinken gefahren weil unsere Familie dort bereits seit 2 Generationen hinfährt. Und weil Serlbach nur aus ein paar Häusern und einer Wirtschaft besteht sind wir danach noch für ein halbes Stündchen über die Feldwege gelaufen.

Mein Opa kannte jede Pflanze, jede Blume und jedes Insekt das uns begegnete und ich war nach wenigen Schritten bereits völlig fasziniert. Leider hielt diese Begeisterung nicht lange an und geriet bald wieder in Vergessenheit. Der Job, der Alltag …. alles war wieder wichtiger geworden. Und heute?

Eine Bekannte erzählte mir dass sie gerne in Würzburg im Steinbachtal laufen geht. Sie trainiert dort in der Annaschlucht Bauch-Beine-Po indem sie den schmalen und 500 Meter langen Weg über Treppen und kleine Brücken immer wieder hoch und runter läuft. Das hat mein Interesse geweckt und ich habe das mal gegoogelt, bin hingefahren und war begeistert für mich eine neue kleine Blaue Bohne entdeckt zu haben.

Ich liebe es wieder raus in die Natur zu gehen, durchzuatmen und mir bewusst machen welches Glück ich habe in so einem grünen Land zu leben. Wenn ihr auch gerne mal „für ein Stündchen“ rausgeht und nicht nur die Natur vor der eigenen Haustüre ablaufen möchtet, dann dürft ihr mir gerne auf meinen Ausflügen in die Natur folgen.

Veitshöchheim

Was verbirgt sich hinter Good Life ?

Ich hatte angefangen das Buch „WER BIN ICH und wenn ja, wie viele?“ von Richard David Precht zu lesen und habe es nach wenigen Minuten zur Seite gelegt. Ich wollte versuchen mir die Frage selbst zu beantworten. Nach reiflicher Überlegung kam ich zu dem Ergebnis, ich könnte ein moderner, einigermaßen gebildeter Mensch sein, dessen neuer Lebensstil von einem starken Gesundheitsbewusstsein und einer großen Naturverbundenheit geprägt ist.

Und was mir als Waage-Geborener schon immer wichtig war, sind Genuss und Design. Hier habe ich von Freunden und Bekannten viel über den Grundgedanken der Nachhaltigkeit gelernt und eine Vorliebe für Fair-Trade- und Öko-Produkte entwickelt.

Cafe Rudowitz

Warum erzähle ich euch das ?

Durch meinen veränderten Lebensstil und den Veränderungen in meinen Gewohnheiten ist in meinem privaten Umfeld ein reges Interesse an den von mir neu entdeckten Läden, Ateliers, Werkstätten und Lokalitäten entstanden. Und wenn ihr jetzt Neugierig geworden seid, dann nehme ich euch gerne mit auf meine Suche nach neuen kleinen „Blauen Bohnen“.

Viel Vergnügen beim Stöbern und inspirieren lassen!

Euer Gerald