Milchreis gegen schlechte Laune

Milchreis

Heute hatten wir in Würzburg so richtiges „Schlechte Laune-Wetter“ – grauer Himmel, feuchtkalte Temperaturen und der schöne Schnee von gestern war auch wieder weggetaut. Der perfekte Tag um mir einen MILCHREIS zu kochen! Denn Milchreis ist das perfekte Seelenfutter! Bereits als Kind gehörte er zu den Top 10 Gerichten, die es schafften mir wieder ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

Und weil das Grundrezept immer das gleiche ist, macht es Spaß immer wieder mal neue Varianten auszuprobieren, wie zum Beispiel die „indische“ Variante!

….und natürlich verrate ich euch das Rezept!

Milchreis

ICH NEHME DAZU:
½ Vanilleschote (aufgeschnitten)
130g Milchreis
750ml Milch
250ml Kokosmilch
Salz
1 Zimtrinde
5 grüne Kardamomkapseln
1 EL ungesalzene Pistazien
2 EL Zucker
1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale

250 g Beeren (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Heidel- und Johannisbeeren)
2 EL Zucker
1 TL Zitronensaft

Himbeeren

UND SO GEHT´S

🍚 Die Vanilleschote wird längs eingeritzt und das Mark herausgekratzt. Den Milchreis wasche ich in einem Sieb mit kaltem Wasser und lasse ihn abtropfen.

🍚 Danach gebe ich den Milchreis mit der Milch, der Kokosmilch, 1 Prise Salz, der Vanilleschote und dem Vanillemark in einen Topf und lasse alles unter Rühren langsam aufkochen.

🍚 Anschließend darf der Milchreis bei milder Hitze 20-25 Min. unter häufigem Rühren mehr garen als köcheln und nach 20 Minuten kommt der Zimt, der Kardamom und die Pistazien dazu.

Milchreis

🍚 Wenn der Milchreis fertig ist, nehme ich die Vanilleschote, die Zimtrinde und die Kardamomkapseln raus, rühre den Zucker und die Zitronenschale unter und lasse ihn kurz abkühlen.

🍚 Jetzt noch die Beeren mit Zucker und Zitronensaft mischen, den Milchreis in einen Teller füllen und 1-2 EL der Beeren draufgeben.

Wichtig beim Essen:
lächeln und glücklich sein!